Campus Nakaziba







Das neue Ausbildungszentrum
Eine Vision wird wahr.- Zusammenfassung (PDF)



■ Kindergarten-College ■ Berufsausbildungs-CollegeDer Übungs-KindergartenDie Landwirtschaft ■

4 Säulen des CAMPUS´ Nakaziba
College of Practical Skills

Im Zentrum steht die Landwirtschaft.

Im College werden der Landwirtschaft nahe stehende Berufsgruppen ausgebildet.

hz

Die Landwirtschaft

Moderne Agrarwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung Bewässerungstechniker
Gärtnerei und mehr.
  Mehr Info »

hz

College for Practical Skills

In diesem College werden der Landwirtschaft nahestehende Berufsgruppen ausgebildet.
Mehr Info »

hz

Nursery Teachers-College

College für Kindergärtnerinnen
Mehr Info »

hz

Nursery School

Übungskindergarten
Zusammen mit dem Nursery Teachers-College
Mehr Info »

Neben der akademischen Bildung legt KINDERN EINE CHANCE sehr viel Wert auf solide handwerkliche und landwirtschaftliche Ausbildung. Wir wollen den Jugendlichen nicht nur akademische Bildung vermittlen, sondern ihnen auch die Möglichkeit geben, praktische Fähigkeiten zu erwerben. In den Ferien lernen sie verschiedene Handwerke kennen und auf unseren landwirtschaftlichen Flächen arbeiten sie regelmäßig mit. Wir wollen in keiner Weise eine Mentalität des Hand-Aufhaltens fördern, sondern die Jugendlichen zu aktiven Erwachsenen erziehen.

11. Jänner 2020:
Der Blick von der "Küche" auf das College

Gebäude für Staff, neue Küche, Nebenanlangen...

04. Februar 2020:
prov. Einrichtung, Tety (rechts) die Küchenchefin        

Und hier wird dann die Großküche eingerichtet.

Das Tor zum 16 ha großen Areal
4. Februar 2020

Noch im Aus- und Aufbau befindlich:

College for Practical Skills

kindergarten





14.01.2020
Die ersten Einschreibungen

Seebühne Seeham



2015 war ich das erste Mal in Uganda, um in der Organisation „Kindern eine Chance“ mitzuarbeiten. Von Beruf bin ich Kindergartenpädagogin und deshalb wurde ich in Uganda auch im Bereich der Nursery Schools eingesetzt.

Weiter + mehr zu Elena Neuner ▼

Der Start ▼


Die Arbeit von KINDERN EINE CHANCE verfolge ich schon viele Jahre und bin nach wie vor vom Grundgedanken und der praktischen Umsetzung vor Ort begeistert.
Mir wurde in der täglichen Arbeit im Kindergarten schnell bewusst, dass es sehr viele Unterschiede zu unserem österreichischen Schulsystem gibt: viel Frontalunterricht, die Methoden sind eher leistungsorientiert und der Tagesablauf erinnert mehr an die Schule als an den Kindergarten.
Deshalb versuchte ich in der täglichen Arbeit im Kindergarten spielerische Elemente einzubringen, den Kindern ganzheitliches Lernen zu ermöglichen und die Pädagoginnen in Bezug auf kindliches Lernen zu sensibilisieren. Ich hatte die Möglichkeit immer wieder Workshops für alle Kindergartenpädagoginnen der Organisation, in denen genau diese Themen behandelt wurden, zu planen 
Ich kam 2017 für zwei Monate zurück nach Uganda und durfte mir bei Besuchen der einzelnen Kindergärten selbst ein Bild der Weiterentwicklung machen. 
Weiter zum Start des Kindergartenjahres ▼

Bei meinem dritten Aufenthalt 2019/20 konnte ich beim Aufbau des Kindergartencolleges mit integriertem Demonstrationskindergarten mitwirken.
Die Frage, warum ich jetzt zum dritten Mal nach Uganda komme um hier mitzuwirken, ist wirklich berechtigt, aber unglaublich schwer zu beantworten. Es gibt für mich viele Gründe und tägliche Erlebnisse, welche mich in meiner Entscheidung bestätigen. Natürlich begegnen einem auch neue Herausforderungen und teilweise auch Situationen, welche einen überfordern. Und genau diese Mischung macht den Aufenthalt meiner Meinung nach zu einem sehr prägenden Erlebnis und verschafft einem eine unvergessliche Zeit.

Über 300 Kinder konnten wir diese Woche zum ersten Mal in ihrem Leben in einer unserer Baby Classes (Gruppen der kleinsten Kinder) unserer mittlerweile 11 Kindergärten willkommen heißen. Es wurde schon viel gebastelt, gesungen und gespielt. Es war eine tolle Woche mit strahlenden Kindern und sehr motivierten Lehrkräften.
Text: Gabi Ziller, Kindern eine Chance/Facebook 

agrar college

LANDWIRTSCHAFT █ WASSER █ und mehr

hz

Visionen werden wahr

Landwirtschaft, Bewässerung, Gärtnerei und mehr

Martin erlernt die Landwirtchaft

Die Wassertanks stehen auch der Gemeinde zur Verfügung.

6. Februar 2020: Der Kuhstall entsteht

Die beiden Jungen arbeiten derzeit auf der Farm, dem Lehrbauernhof in Zigoti.

Samson (oben), hat zusammmen mit Frances (links beim Zerteilen einer Jackfruit) ihre Aufgaben toll erledigt. Nach diesem "Landwirtschaftlichen Plichtjahr" profitieren sie weiterhin vom Projekt ACFC

Kindergarten
college







Das neue Ausbildungszentrum für Kindergärtnerinnen
im Campus Nakaziba

11.o1.2020: intensive Vorgespräche im Office. Gabi Ziller mit dem Team im Office
2. von links: Cissy Nansubuga »

11. Jänner 2020
GF Betty Nabulimu (Geschäftführung- Uganda) im Gespräch mit Dr. Astrid Zimmermann und Elena Neuner »

3.Februar 

Der Betrieb wird aufgenommen. Dr. Astrid Zimmermann, Mitarbeiterin von Kindern eine Chance, wirkte beim Aufbau kräftig mit. Sie berichtet »

Unten: Dr. Astrid Zimmermann  berichtet

Ich bin jetzt beinahe 8 Monate bei A Chance for Children in Uganda, um am Aufbau eines Nursery Teachers College und eines Übungskindergarten mitzuwirken. In dieser Zeit habe ich ganz viele KindergärtnerInnen und auch LehrerInnen kennen gelernt und viele neue Freundschaften geschlossen.
Das war vielleicht eine Aufregung und eine Freude Anfang Februar, als der Übungskindergarten seine Tore öffnete. Im College ist der Beginn etwas „zäher“, aber durchaus vielversprechend. Ich muss hier wirklich lernen, Geduld zu haben; Improvisationskunst und Flexibilität sind gefragt.

Bild oben: Dr. Astrid Zimmermann mit Nursery Headteacher Sarah Nalubega

 Es gab zwei wesentliche Gründe, warum ich mich nach meiner Pensionierung für mein Volontariat bei ACFC in Uganda entschlossen habe: Erstens bewundere ich dieses Projekt, indem inzwischen Tausende Kinder eine gute Ausbildung erhalten. Und zweitens wollte ich nach über 40 Jahren Arbeit in Schule, Politik und Medien „down to earth“ kommen. Raud aus diesem Kreislauf der Aufgeregtheiten. Was mir hier ganz wunderbar gelungen ist. Jetzt braucht nur noch das College einen Schubs und dann „inch’Allah“ (wie Gott will) , wie die Muslime hier sagen ;-)) 

Mehr bei Astrid’s Auszeit Down to earth mit 66 » 

hz

Cissy Nansubuga

Stationen aus ihrem Leben, sie war von Anfang an im Programm.

mehr Beispiele mit Partner Schulen ►

2009 St. Mary School, Zigoti

2011

2012

2016 Lehrerin in Bongole  2019 » 

Berufs
ausbildungs
College

In diesem College werden der Landwirtschaft nahestehende Berufsgruppen ausgebildet.

hz


Gebäude

für...
☺ Internat
☺ Staffhau
(Bild links: 11.01.2020)
Seminarräume (künftiges Weiterbildungszentrum für ACFC) ▼

Workshops

für alle Pädagogen (August PDF ►)

Wie jedes Jahr finden vor Schulbeginn - heuer ist das der 3. Februar) Workshops statt. Sie sind für  alle Lehrer verpflichtend. 

Referenten kommen aus den eigenen Reihen (Direktoren) oder aus der Organisation ACFC, wie ZB 
Julie Croome and Susan Howe beim  Teachers Workshop – English

Astrid Zimmermann gibt praktische Tipps

Weiter zu den Lehrwerkstätten ▼

Elena Neuner im Einsatz (Kindergartenpädagogik)

Lehrwerkstätten: 6. Februar: z. T. schon in Betrieb - z.B. Elektrotechnik
Zu den Workshops (Jugendliche) ►

Wie jedes Jahr: 3 Wochen Workshops...

... von der Tischlerei, Schusterei bis zu Medienkunde!