Schulen, eigene Betriebe

Viele Baustellen 2018

Der Klick zum Trailer:
Der Schulchor stellt die Schulen vor!
create own website

Bauten, die 2017 entstanden +
Vorschau 2018

Im Frühjahr 2017 begann das wohl größte unserer bisher schon ansehnlichen Bauprojekte. In Nateete (Bundeland Mubende) haben wir mit der Bebauung eines neuen Schulareals begonnen. Bereits seit 2011 betreiben wir in Nateete einen Kindergarten und eine Primary School, seit 2015 auch eine Secondary Vocational School. In der Region gibt es im fußläufigen Umkreis keine einzige staatliche und nur eine weitere private Schule. Da wir aber die Policy verfolgen, möglichst nicht mehr als 40 Kinder pro Klasse aufzunehmen, war die Nachfrage nach Plätzen größer als das verfügbare Angebot und so haben wir uns entschlossen, einen zweiten Klassenzug zu eröffnen. Dies war aber auf dem bestehenden Gelände nicht möglich und daher haben wir ein großes Grundstück etwa 300 Meter vom jetzigen Standort erworben. Ebenfalls auf dem Areal soll nun auch eine weitere Behinderteneinrichtung entstehen, da es im ganzen Bundesland Mubende keine einzige Schule oder Therapieeinrichtung für geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder gibt. Die Planung für das Gelände haben die beiden Architekturstudenten Michael Schwarz und Paul Gröfler gemeinsam mit Stefan übernommen, und die beiden jungen Männer waren selbst drei Monate in Uganda, um den Beginn der Bauarbeiten zu koordinieren. Die ersten Klassen der Primary School wurden bereits im Herbst in Betrieb genommen, seit Beginn des Schuljahres 2018 ist die ganze Primary School auf das neue Schulgelände übersiedelt und 14 Klassen werden nun dort unterrichtet. Am alten Areal ist durch den Umzug mehr Platz für drei weitere Kindergartengruppen geschaffen worden. Auch die Secondary School hat nun mehr Räumlichkeiten zur Verfügung, die beispielsweise für Computerunterricht genutzt werden. Weiterhin in Bau befinden sich die Internatsgebäude, die Therapieeinrichtungen sowie die Bürogebäude. Insgesamt werden auf dem Areal nach Fertigstellung ca. 700 Kinder unterrichtet und betreut werden.

Bereits im Frühjahr 2017 fertig gestellt wurde das neue Schulgelände der Alex Mair Primary School in Kakindu. Innerhalb eines Jahres haben wir dort 7 Klassenräume, Lehreraufenthaltsraum, Bibliothek, Büros, zwei große Internatsgebäude,  Küche und Speisesaal sowie ein zweistöckiges Mitarbeiterhaus errichtet.

Insgesamt werden in Kakindu rund 250 Kinder unterrichtet. Am  Gelände der früheren Primary School hat nun der Kindergarten ausreichend Platz gefunden.

Aber auch in den bestehenden Schulen waren neue Gebäude notwendig:
Bongole Secondary School: Küche, Speisesaal und ein zweites Mädchen Internat,  das von Brigitte Nagele und Helmut Edlinger finanziert wurde.
Bongole  Primary School: neue Küche, ein weiteres Mitarbeiterhaus sowie eine große Main Hall, die für die staatlichen Abschlussprüfungen genutzt werden kann. Dieses Gebäude wurde von Gregor Schett finanziert.
Josef Marth Primary  School Lubajja:
ein zweites Internatsgebäude, ein neues Kindergartenhaus sowie ein Volunteers Haus. Unser Hauptquartier in Zigoti hat außerdem eine eigene Küche bekommen.
Neben der Fortsetzung der Baustelle in Nateete steht für 2018 ein weiteres großes Bauprojekt an, das ebenfalls bereits 2017 begonnen wurde. In Kalangalo, Bundesland Mityana, entsteht die Kurt Treffner Nursery- und Primary School. Das erste Kindergartengebäude wurde bereits fertig gestellt und mit dem Schuljahr 2018 auch der Betrieb von drei Kindergarten Gruppen aufgenommen. Die Primary School wird voraussichtlich 2019 starten. Insgesamt sind auf dem Areal, das fast 2 Stunden von Zigoti in einer sehr ländlichen Gegend liegt, 7 weitere Klassenräume, Internatsgebäude und Mitarbeiterunterkünfte geplant.

Die Eröffnungszeremonie des neuen Schulgebäudes in Zigoti, Uganda. Lang, lang ist´s her!